Cloudy Berlin television tower

Alles Clairchen?

Die Luft ist rein,
hier geh ich rein.

Saubere Luft in öffentlich zugänglichen Räumen

Ob Café, Wartezimmer oder Konferenzsaal - viele Menschen in einem Raum “verbrauchen” die Luft; das Infektionsrisiko steigt und die Konzentrationsfähigkeit nimmt ab. Als Betreiberin oder Betreiber eines öffentlich zugänglichen Raumes hilft euch Clair Berlin, die Belüftung zu verbessern und die Öffentlichkeit darüber zu informieren. Tue Gutes und rede darüber: Installiere einen Sensor und registrieren ihn auf der Clair Plattform; analysiere die Messwerte, optimiere die Lüftung und veröffentliche das Ergebnis.

Clair Berlin steht für “Clean Air” und ist eine Non-Profit-Initiative, um mittels vernetzter CO2-Sensoren Daten zur Luftqualität zu sammeln, auszuwerten und öffentlich bereitzustellen. Wir liefern die Datenbasis für verantwortungsvolle Entscheidungen und zeigen, in welchem Raum die Luft rein ist.

Ich betreibe einen öffentlich zugänglichen Raum.
Kann ich mitmachen?

Ja! Wir suchen derzeit möglichst diverse Räume und Orte für den Testbetrieb.

Für den Testbetrieb registrieren, Sensor installieren

Von Anfang an dabei! Sensoren sind batteriebetrieben und können einfach aufgehängt werden.


Daten analysieren und Lüftung optimieren

Analysieren Sie den zeitlichen Verlauf der Luftqualität in Ihrem Raum, um Ihr Lüftungskonzept anzupassen.


Messwerte veröffentlichen

Binden Sie das Clairchen-Widget auf Ihrer Website ein und zeigen Sie der Öffentlichkeit, dass bei Ihnen die Luft rein ist.

Warum Clair Berlin?

Wir tragen dazu bei, dass sich Berlinerinnen und Berliner besonnen für oder gegen den Besuch eines öffentlichen Raumes entscheiden. Als Einzelhandel, Gastronomie oder Veranstalter könnt ihr einfach die Luftqualität in euren Räumen messen, über die Clair Plattform veröffentlich und somit zeigen, dass eure Vorkehrungen wirken. Politik und Verwaltung können zielgerichtet und auf einer soliden Datengrundlage über Maßnahmen entscheiden.

Ich betreibe einen öffentlich zugänglichen Raum

Installiere einen vernetzten CO2-Sensor und verbinde ihn mit der Clair Plattform. Auf Deinem privaten Dashboard kannst Du den Zeitverlauf der Luftqualität analysieren, um Maßnahmen auszuprobieren. Wenn alles passt, kannst Du die Werte veröffentlichen, das Clair-Widget auf Deiner Website einbinden und Deinen Raum mit dem Clair-Logo kennzeichnen.

Ich halte mich in öffentlich zugänglichen Räumen auf

Das Clair-Logo sagt Dir, dass eine Betreiberin oder ein Betreiber einen Raum gut belüftet und die Messwerte dazu veröffentlicht - bald hier auf der Clair Website, oder auf der Website des Raums. Fehlt ein Raum? Dann rege die Betreiber an, der Clair-Initiative beizutreten.

Ich entwickle Empfehlungen für öffentlich zugängliche Räume

Die öffentlich zugänglichen Messdaten stehen Dir über eine Schnittstelle elektronisch für Analysen zur Verfügung. Darüber hinaus können Betreiberinnen und Betreiber Dir weitere Messdaten für Forschungszwecke freigeben. Für die Öffentlichkeit hilfreiche wissenschaftlich fundierte Kenngrößen bringen wir der Clair-Plattform gerne bei.

Informationen zu Clair Berlin

...
Wissenschaft

Direkt kann die Konzentration des SARS-CoV-2 Virus in der Luft derzeit nicht nachgewiesen werden, aber wir können sie abschätzen: Eine hohe CO2-Konzentration zeigt an, dass sich im Raum viel ausgeatmete Luft befindet, welche potenziell mit virustragendem Aerosol belastet ist. Unter der Annahme, dass sich mindestens eine infizierte Person im jeweiligen Raum aufhält, ist der CO2-Gehalt ein guter Indikator für das Infektionsrisiko über Aerosole.

Mehr Hintergrund­informationen

...
Technik

Die Clair-Plattform ist ein quelloffenes Software-System um Messwerte vernetzter Luftqualitätssensoren zu sammeln und bereitzustellen. Sensoren sind kommerziell verfügbar; wir binden sie derzeit über das offene The Things Network an; über eine REST-Schnittstelle ist die Clair-Plattform aber offen für andere HTTP-basierte Kommunikationsprotokolle. Der gesamte Quellcode is als freie Software auf GitHub öffentlich.

Mehr Informationen zur Technik

Wer ist Clair Berlin?

Clair Berlin entstand im September 2020 als private, nichtkommerzielle Initiative von Ulrich Schuster und Jan Weil. Als weitere ehrenamtliche Mitarbeiter stießen schnell Florian Ansorge und Christian Rotzoll zum Team. Seit November 2020 ist Clair Berlin ein Projekt des CityLAB Berlin. Wir sind offen für jede Art von Mitarbeit und Unterstützung.

Für organisatorische und ideelle Unterstützung bedanken wir uns bei unseren Partnern: